Programm

So 15.09.

» click to enlarge « close Start: 12:00

Do 19.09.

Bordel des Arts

» click to enlarge « close Start: 22:00

Fr 20.09.

Der wilde Freitag

Buy Tickets

Deep, minimalistisch, verspielt und verspult geht es auf Cesare vs Disorders nunmehr ein volles Dutzend Jahre aktivem Label Serialism zu. Artists wie der Schweizer Quenum prägten von Beginn an das Berliner Label stark, das seither mit einer ordentlichen Spanne an interessanten Namen aufwartete. Zur neueren Generation zählt beispielsweise der ursprünglich aus Italien stammende Berliner Weg, der ebenfalls mit mehreren Veröffentlichungen, insbesondere auf den Serialism Compilations, seine Spuren hinterließ. Erst letztes Jahr stieß außerdem der Münchner Minimal-Überflieger Jichael Mackson mit seiner „Carneval EP“ zum Label hinzu, der erstmalig mit einem Live-Set bei uns zu hören ist. Besonders dessen einst filigran zusammengebasteltes Rework von „Wicked Games“ erreichte mittleren Kult-Status und kann heute noch regelmäßig auf Open Airs vernommen werden. Noch sommerlicher dürfte diesmal der Sound nebenan im Roten Raum ausfallen, wo Sascha Funke, der selbst schon diverse Festival-Hymnen vorlegte, zu hören ist. Komplettiert wird das Line-up zudem von We love Space-Resident Ian Blevins, der nach Hits auf ESP Institute und Futureboogie Recordings zuletzt für Man Powers Imprint Me Me Me aktiv war, sowie Hamburger Moloch Resident Robert Etzold, auf dessen musikalische Exkursionen eh immer Verlass ist.

» click to enlarge « close Start: 23:55

Sa 21.09.

Paranoid London Album Release Party

Buy Tickets

Paranoid London feiern die Premiere ihres zweiten Albums „PL“ und treffen hierfür mit TrashEra und Slothboogie zur gemeinsamen Mega-Party zusammen. Nachdem bereits das erste Album der beiden Londoner das Thema Analogue Acid House nochmal eine Stufe höher gehoben hat, wird ganz klar auch weiterhin die Kombination aus 303 Bassline und Vocals in elf neuen Stücken zelebriert. Selbst ordnen sich die beiden dabei interessanterweise musikalisch zwischen Künstlern wie Dark Disco Don Ivan Smagghe und dem inzwischen in Berlin ansässigen Techno-Urgestein Steve Bicknell ein - die dafür auch genauso drumrum im Grünen Raum den Support geben werden. Nebenan zieht die Slothboogie-Crew mit Gästen wie XXXY und Jan & The in den Roten Raum für ein Showcase ein. Zu präsentieren gibt es auch hier so Einiges, denn das ebenfalls aus London anreisende Kollektiv ist sowohl durch das eigene Label rund um Disco-Edits als auch seine diversen weltweiten Auftritte bestens musikalisch gewappnet. Last but not least haben auch TrashEra mit ihrer nunmehr fünften Compilation reichlich neue Musik an der Hand, die diesmal unter anderem von Control Delete und Menishu stammt, sowie dem bereits im vorangegangenen Release präsentierten Neuzugang Track.

» click to enlarge « close Start: 23:55

Do 26.09.


Fr 27.09.


Sa 28.09.

UFORIA

Buy Tickets

Mit Uforia startet Wilde Renate Resident Alison Swing ihre eigene Berliner Party-Reihe! Ähnlich abwechslungsreich wie ihre eigene musikalische Bandbreite gestaltet sich auch das von ihr zusammengestellte Line-up: angefangen beim Schwarzen Raum, wo mit den experimentellen Bass- und Techno-Welten des UK-Producers Minor Science eine ordentliche Hausnummer aufgefahren wird. Als 'Future Classics' werden dessen Releases auf dem (auch durch ihn) immer weiter in den Fokus wandernden Label Whities abgefeiert, Tracks wie „Volumes“ dominieren die Playlists aller großen Podcast-Plattformen. Beinahe balearisch hingegen agiert das schwedische Duo Mount Liberation Unlimited im Grünen Raum, das auf Studio Barnhus mit seinem selbstbetitelten Album vor wenigen Monaten seine Instrumenten-reiche Version von Deep House unter die Leute brachte. Währenddessen übernimmt Fafi Abdel Nour, Mitbegründer der in Groningen stattfindenden LGBT-Parties HOMOOST, im Roten Raum für NTS-Host Lauren Hansom das Warm-up. Deren trippige Worldmusic-Vibes führt zu späterer Stunde Telephones weiter, der sich nach seinem Album auf Running Back vergangenes Jahr mit Luca Lozano auf dessen Label Klasse Wrecks die „Double Vision EP“ teilte.

» click to enlarge « close Start: 23:55

Oktober 2019


Mi 02.10.


Sa 05.10.

Hi-Res

Nach erfolgreichem Einstand in Renate und Else geht die Hi-Res in die dritte Runde. Diesmal freuen wir uns auf Jeroen Search, der innerhalb der letzten zehn Jahre mit acht EPs und zwei Alben zu einem DER Aushängeschilder von Len Fakis Figure-Label wurde. Egal ob mit treibendem Techno oder Ambient, bewies der Niederländer stets ein unglaubliches Producer-Händchen. Auf gleicher musikalischer Augenhöhe trifft er im Schwarzen Raum auf das Live-Set des Schweden Dold, der als Mitbetreiber von Arsenik Records, und durch seine zahlreichen und viel gespielten Releases, wie zB aktuell auf Blue Hour Music, eine feste Größe der neuen Techno-Generation darstellt. Einen äußerst gefragten Namen machte sich auch Vivian Koch, die dieses Jahr auf Omnidisc und Mojuba bereits zwei Veröffentlichungen vorlegte. Gemeinsam mit Borusiade und dem regelmäßigen Renate-Gängern sicher ebenfalls nicht unbekannten New Yorker Lawrence Lee, ist sie diesmal Teil des allumfassenden Electro-Clashs im Grünen Raum. Nebenan im Roten Raum erfüllt sich mit dem Live-Set von Chinaski, dem DJ-Set von Curses und einem 5-stündigen Closing-Set des Golden Pudel Boss-Selectors Phuong-Dan außerdem ein absoluter Dark-Disco-Wave-EBM Traum.

» click to enlarge « close Start: 23:55

Fr 11.10.


Sa 12.10.


Fr 18.10.

Metro

Cześć! Mit An on Bast lädt sich Veranstalter Michal Zietara einen Hardware-Live-Act der ganz besonderen Sorte aus Breslau in den Grünen Raum ein: ohne zusätzlichen Computer daddelt die in Polen bestens bekannte Künstlerin nämlich absolut spannende Sets zusammen, die von Techno bis Ambient so ziemlich alles enthalten können. Abgesehen von ihrem seit gut 15 Jahren bestens gepflegten und entsprechend gigantisch angewachsenem Output, blickt sie bereits auf Festival-Auftritte bei Fusion, Audio River, Unsound oder Garbicz zurück. Auch der im direkten Anschluss spielenden Nick Anthony Simoncino zeigt sich seit geraumer Zeit erstaunlich produktiv und legte erst im Juli auf Crème Organization seine letzte EP vor. Weiterer Besuch kommt von Tamaa vom Bochumer Schumacher Club, Tuff Rubber vom Münchner Goldenen Reiter, sowie der in bayrischen Landen schwer umtriebigen Marcella. Berliner Support übernehmen zudem mit ausgedehntem b2b-Set die Synoid-Residents Acierate und Tham und der inzwischen fernab des Techno agierendemKreuzberger Spacehall-Dude Jason.

» click to enlarge « close Start: 23:55

Sa 19.10.


Fr 25.10.


Sa 26.10.

Floppy Drive

Die nächste Ausgabe der Floppy Drive beginnt direkt etwas früher mit extravaganter Live-Performance um der eingebüßten Stunde der Zeitumstellung gekonnt entgegen zu wirken. Hierfür eröffnet den Schwarzen Raum der ukrainische Mega-Star Alina Pash, von deren energetischen Auftritten diverse YouTube-Videos zeugen. Für straighteres Programm sorgen hier zudem nachts Bauernfeind, Betreiber des Labels Live from Earth Klub und Vixen der ohnehin aktuell omnipräsenten Kopenhagener Fast Forward Crew. Nach seiner Erfolgs-LP vom letzten Jahr legte der musikalische Alleskönner Project Pablo auf seinem kanadischen Label Verdicchio Music Publishing direkt drei weitere Wahnsinns-EPs nach, wovon die aktuellste mit Namen „Sofware“ allein schon vom Wortspiel her perfekt ins Thema passt. Ebenso experimentierfreudig zeigte sich dessen Landsmann Ex-Terrestrial, der als Mit-Betreiber von NAFF vergangenes Jahr schon eine gemeinsame Rinse FM Sendung mit Project Pablo verzapfte. Obendrauf sind gute alte Freunde wie Felix Dickinson und Lauer, beide mehr als stabile Garanten für discoiden House, ebenso dabei wie Resident Marlon Hoffstadt, der als Remixer der nächsten Renate Schallplatte der beiden Gastgeber Peak & Swift nicht fehlen darf.

» click to enlarge « close Start: 22:00

Wilde Renate

Entstanden in einem unsanierten Wohnhaus in Friedrichshain, genau gegenüber vom Treptower Park an der Spree. Es gibt drei Hauptdancefloors: Den Schwarzen Raum, hauptsächlich auf Techno fokussiert, im ersten Stock den Grünen Raum, wo es hauptsächlich um House geht, und den roten Raum der sich irgendwo zwischen Disco und langsamen Seltsamkeiten bewegt. Außerdem ist im Sommer der große Hinterhof geöffnet, der eine Menge Platz zum Erholen und eine zusätzlich Bar mit Essen beherbergt.

Born from an unrenovated apartment building in Friedrichshain, across the river from Treptower Park. There are three main dance floors: Schwarzer Raum on the ground floor, mainly focussing on techno. Then upstairs there is Grüner Raum where it’s all about house, and Roter Raum for all things slow, weird and trippy disco. The atmosphere is that of a theatrical house party. A large outdoor courtyard is open during the summer, which provides another bar with food and plenty of space to hang out.

Renate
Schallplatten

07 Longhair
Mangostine EP
 

Vinyl. 12" & digital
Released: 26 Apr 2019

Next on Berlin´s Renate Schallplatten is Longhair, a project formed by Marko Pelaic and Benedikt Bogenberger, two residents of Berlin´s Wilde Renate. Mangostine, a four-tracker, follows last year´s 12" on Dutch label Bordello A Parigi and a track contribution on House Is OK. It lands with an Axel Boman remix.

06B Various Artists
10 Jahre Renate Part II
 

Vinyl. 12" & digital

The second EP is visited by long time Renate friends dOP. This French house trio were there at the first Renate party and their techno stylings grace us with a linguistic masterpiece. Michal Zietara, the Polish heartthrob turned Bavarian mountain man is joined by Voe and together they created a breaky track with house additude. Homeboy´s Hadi is the Croatian´s transcultured arabesque composition that makes you feel as if you were wondering the streets of a far off city. Leading out the EP is Mehmet Aslan, our very own sultan of hamam swing, kicking up a sandstorm with this timeless musical oscillations.

06A Various Artists
10 Jahre Renate Part I
 

Vinyl. 12" & digital

The first EP hosts a track from Peak & Swift, the colourful duo that inadvertently become the face of Renate today. Sebastian Voigt, the dark techno horse of the Renate tribe, adds a little mystic depth to the A-side. Samanta Fox & Oliver Klostermann bring their own brand of cosmic waves to the release while Johannes Albert, the wunderkind who broke free of Berlin´s shackles, shows us his own definition of trance.

05 Dimitri Veimar
Lazy Trance EP
 

Vinyl. 12" & digital

The fifth release on Renate Schallplatten comes from Dimitri Veimar from Moscow, a good friend and regular guest behind the decks at Renate. Hot on the the heels of his fantastic Time EP on Omnidisc, he delivers four tracks of modern acid flavoured goodness. The icing on the cake is a superb remix by Renate all time favourite Lauer from the Robert Johnson crew.

04 Moscoman
Devoue EP
 

Vinyl. 12" & digital

Renate Schallplatten returns with a vengeance, this time showcasing the outrageous talent of our fair-haired Israeli grumpster, Moscoman. Three Yacht Rock killers on acid backed by a larger than life remix from Lithuanian madman, Manfredas. Join us as we take you on a journey through the psyche of a boy turned man turned sarcastic black sheep.

03 Sebastian Voigt
Out Of Sight EP
 

Vinyl. 12" & digital
Released: 30 Mai 2014

Sebastian Voigt, cult leader of Lokee Musik and resident record slinger of the illustrious Salon - Zur wilden Renate presents a four track EP on Renate Schallplatten. The release includes two original tracks featuring different vocalists, plus remixes by Permanent Vacation and Good Guy Mikesh. All tracks were produced, tested and approved in Berlin's favourite madhouse, Wilde Renate. Enjoy...

02 Samanta Fox & Snuffo "Klaus You" EP
 

Vinyl. 12" & digital
Released: 14 Oct 2013

On a dark and stormy night deep in the seedy underbelly of Berlin, Samanta Fox was walking the streets alone looking for something to ease her hunger for adventure. She met a boy named Klaus who brought her to an old building full of strange people with shifty eyes who were rhythmically dancing and shaking their heads to a steady and powerful beat. These oddly dressed people all worshiped a god-like being who they all called Renate. In the midst of the crowd Samanta bumped into a man, a strong man who went by the name of Snuffo. He took her to a room full of smoke and broken televisions to show her something exciting. She said, "What is this?" Snuffo whispered to the fox, "Girl, this is acid."

01 » Wareika - La Paloma «
 

Vinyl. 12"
Released: 21 Apr 2011

Auf Matrosen, ole! Renate Schallplatten kicks off with a great EP of Wareika with remixes by dOP and Acid Pauli. Wareikas Original is a remake of an old german sailor song which is perfectly interpreted by the three guys from hamburg. Acid Paulis Mountain Girl Remix has a more cluby appeal but still keeps the vibe of the original. The crazy boys of dOP totally flip all parts of the original into a new wave-eurodance-timetravel journey. Early support and heavy plays by Justin Bieber, Lady Gaga, Jack Sparrow and all other big balled mainplayers of the westfalen tekkno scene..

Renate Podcast

Renate
Cares

"Unsere Schule in Mae Wah Kee - Burma/Myanmar"

Das Dorf Mae Wah Kee in Burma/Myanmar wurde von Binnenvertriebenen gegründet und liegt im Myawaddy District, nicht weit von der thailändischen Grenze. Die DorfbewohnerInnen eröffneten 2005 eine kleine Schule, die sie aber bald nicht mehr alleine finanzieren konnten. Nach den Kämpfen zwischen der Regierung und bewaffneten Gruppen im November 2010 fanden hier auch mehrere Familien aus den Nachbardörfern Zuflucht, und so gibt es heute 130 SchülerInnen im Alter von 3 bis 14 Jahren, die von 6 LehrerInnen unterrichtet werden. Der Salon - Zur wilden Renate finanziert den Schulbetrieb und ermöglichte 2012 auch den Bau eines neuen Kindergartens. Mit Monitoring und Controlling vor Ort kennen sich andere besser aus als wir, darum kümmern sich das Burma Projekt Berlin sowie vor Ort das Good Friends Center in Mae Sot (Thailand)."

In Renate we trust

ZUR WILDEN RENATE OHG
ALT-STRALAU 70
10245 Berlin

T: +49 30 25 04 14 26
F: +49 30 25 04 14 27
info [at] renate [dot] cc

Ust.ID: DE 281022173
STNR: 14/609/00283
Handelsregister: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRA 46179

No Reservations.

No Tables.

No Guestlists.

Lost & Found

lost [at] renate [dot] cc

Requests/Comments

renate [at] renate [dot] cc